Nach zwei Jahren der Entbehrungen und wenig Normalität für die Schüler:innen konnte dieses Jahr wieder einer Abschlussfahrt stattfinden und so machte sich unsere Realschulabschlussklasse 10 mit ihrem Klassenlehrer Herrn Öhler und Fachlehrerin Frau Mack auf den Weg Richtung Hauptstadt. Neben dem Erkunden des Regierungsviertels mit seinen Institutionen und dem Besuch im Bundestag stand vor allem die Geschichte der deutschen Teilung im Mittelpunkt der Reise. Höhepunkt war dabei der Besuch der Stasi-Gedenkstätte Hohen-Schönhausen mit einem beeindruckenden und fesselnden Rundgang durch eine Zeitzeugin. Auch das Erkunden unserer vielfältigen Hauptstadt mit ihren kulinarischen und kulturellen Angeboten durfte nicht fehlen. So konnten die Zehntklässler:innen nach erfolgreichem Realschulabschluss ihre Schulzeit  zu einem schönen Abschluss bringen.