Zwei Schülerinnen berichten: Wir, die Klasse 7c, haben uns am 04.07.22 am Freiburger Bahnhof um 7:30 Uhr getroffen. Unsere Klasse ist mit dem ICE 7 Stunden nach Hamburg und weitere 3 Stunden mit dem Zug nach Westerland gefahren. Nach dem Auspacken sind wir an den Strand gelaufen um uns zu entspannen. Nach dem aufregenden Tag sind wir früh schlafen gegangen.

Am Dienstagmorgen ging es an den Strand zum Baden. Das Wasser war sehr erfrischend. Mittags sind wir zu Fuß nach Westerland gelaufen um dort shoppen zu gehen. Nach dem Abendessen haben sich alle auf ihre Zimmer zurückgezogen. Am nächsten Tag sind wir mit dem Bus nach Kampen gefahren um dort eine Wattwanderung zu machen. Es war sehr aufregend den schwarzen Matsch und die vielen Austern und andere Muschelarten zu sehen. Die Kutterfahrt war für den Donnerstag geplant. Es war sehr windig, trotzdem konnten wir ein kleines Netz auswerfen und einige Meeresbewohner fangen, unter anderem Krebse, Seesterne und eine Seespinne. Der Freitag war der letzte Tag auf Sylt. Wir sind noch einmal shoppen und in Westerland in ein Schwimmbad gegangen. Abends haben wir noch einen Geburtstag gefeiert und eine Disco veranstaltet. Samstag folgte die Heimreise.

Es war ein sehr schönes Erlebnis und wir können Sylt auf jeden Fall weiterempfehlen!