Berufswegeplanung

Das Leitbild unserer Schule im Bereich der Berufsorientierung


Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler engagiert auf dem Weg der qualifizierten Berufsfindung.

Wir leiten unsere Schülerschaft dazu an, ihre zukünftigen Berufsvorstellungen zu entwickeln und Verantwortung für die Gestaltung ihres zukünftigen Berufsweges zu übernehmen.

Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten in vielfältiger Weise die Gelegenheit, sich mit ihren eigenen Stärken, Fähigkeiten und Fertigkeiten auseinanderzusetzen und diese zu vertiefen.

Sie lernen die unterschiedlichen Beratungs- und Informationsangebote zur Berufs- orientierung kennen und diese zu nutzen.

Durch fächerübergreifende und praxisbezogene Maßnahmen erfolgt eine altersgemäße Einführung in die Gegebenheiten der Berufswelt.

  • Wir führen gezielt zur Ausbildungsreife.
  • Wir informieren anschaulich über die Vielfalt der für die Schülerinnen und Schüler geeigneten Berufsfelder.
  • Wir ermöglichen realitätsnahe Einblicke in den praktischen Berufsalltag.
  • Wir zeigen die vielfältigen beruflichen Anforderungen auf.
  • Wir helfen unseren Schülerinnen und Schülern eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erkennen, um zu einer realistischen Selbsteinschätzung zu gelangen.
  • Wir leiten unsere Schülerinnen und Schüler zum selbstständigen Lernen und zur Eigenverantwortung an.
  • Wir stärken die vorhandenen sozialen Kompetenzen, vertiefen und erweitern diese.
  • Wir motivieren die Eltern, ihre Kinder zu unterstützen, Verantwortung zu übernehmen und beteiligen sie aktiv an der Berufsorientierung.
  • Waldcamp
  • Eltern- und Verwandtenpraktikum
    Was arbeiten meine Eltern oder Verwandte?
  • Ko0BO (Kooperative Berofsorientierung):
    Projekte mit Kooperationspartnern
    Welche Tätigkeiten und Arbeitsweisen beinhalten verschiedene Berufe?
  • Boys- and Girlsday
    Jungs in einem „typischen Frauenberuf“ –
    Mädchen in einem „typischen Männerberuf“
    Stimmt das?
  • Praktikum Plus
    Eigene Fähigkeiten, Fertigkeiten, Neigungen herausfinden – welche Berufe passen dazu?
  • Soziale Woche
    Wie lebt und arbeitet man mit Behinderungen?
  • Besuch der JobStartBörse
    Welche Berufe und Betriebe gibt es denn überhaupt?
  • Tag der Bauausbildung in der Gewerbeakademie Freiburg:
    Welche Berufe gibt es denn auf dem Bau und was wird dort gearbeitet?
  • Telefonbewerbung mit der AOK Breisach:
    Wie führe ich ein Bewerbungsgespräch am Telefon?
  • Kooperation mit der Gewerbeschule 7 dem Technischen Gymnasium in Breisach:
    – Wie sieht ein Schulalltag an der 2-jährigen Berufsfachschule aus?
    – Wie sieht ein Schulalltag am Technischen Gymnasium aus?
    – Technik-Schüler/innen arbeiten gemeinsam mit Azubis der Gewerbeschule.
  • Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit in Freiburg:
    Wie finde ich mich dort zurecht, wenn ich eine Ausbildungsstelle suchen möchte?
  • Praktikas- Passt der Beruf zu mir?
  • JobErkundungsTage in der Gewerbeakademie Freiburg:
    5 Berufe in zwei Wochen – welcher passt am besten?
  • Vocatium Freiburg im Konzerthaus Freiburg
    Wie kann ich in Kürze viele Informationen zu meinem Wunschberuf erhalten?
    Und wie wirke ich in diesem kurzen Bewerbungsgespräch?
  • Regelmäßige Sprechtage mit der Beraterin der Agentur für Arbeit
    Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es, um meinem Wunschberuf näher zu kommen?
  • Besuch der JobStartBörse
  • Praktikum:
    Passt der Beruf zu mir? Möchte ich mich in diesem Betrieb bewerben?
  • Bewerbungstraining mit der AOK Breisach
    Was muss ich beachten bei einem Bewerbungsgespräch?
  • Tag der beruflichen Bildung in Freiburg:
    Welche weiterführende Schulen sind für mich geeignet?
  • Regelmäßige Sprechtage mit der Beraterin der Agentur für Arbeit:
    Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es um meinem Wunschberuf näher zu kommen?
  • Besuch der JobStartBörse
  • Einwöchiges Entscheidungspraktikum
    Passt der Beruf zu mir? Möchte ich mich in diesem Betrieb bewerben?
  • Tag der beruflichen Bildung in Freiburg
    Welche weiterführende Schulen sind für mich geeignet?