Was ist Gemeinschaftsschule?

Die Gemeinschaftsschule auf einen Blick

Die Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg

  • nimmt alle Kinder so an, wie sie sind.
  • sorgt für Erfolgserlebnisse der Kinder und Jugendlichen und stärkt damit die Lernfreude.
  • fördert die Eigenverantwortung der Schülerinnen und Schüler für ihren Lernprozess.
  • bietet Standards der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums an.
  • schafft eine Lernumgebung, in der Lehrerinnen und Lehrer durch vielfältige Methoden auf die einzelnen Schülerinnen und Schüler eingehen können.
  • ist eine verbindliche Ganztagsschule mit rhythmisiertem Schultag.
  • zeichnet sich durch eine enge Beziehung zwischen den Schülerinnen und Schülern, den Eltern und Lehrkräften aus.

In dieser Präsentation erfahren Sie alles Wichtige zur Julius-Leber-Gemeinschaftsschule.

Was macht die Julius-Leber-Schule besonders

Klassenlehrer*innen-Prinzip

Für unsere pädagogische Arbeit ist uns eine gute, enge und vertrauensvolle Beziehung zu unseren Schüler*innen wichtig. Daher halten wir am Klassenlehrer*innen-Prinzip fest und lösen den Klassenverband nicht auf.

Jede Klasse der Gemeinschaftsschule wird zusätzlich zu den Lehrkräften von pädagogischem Fachpersonal unterstützt. Diese ausgebildeten Sozialpädagog*innen bilden das Ganztages-Team und begleiten die Kinder gemeinsam mit den Lehrkräften im Unterricht, im Klassenrat, als Ratgeber*in und auch bei außerunterrichtlichen Veranstaltungen.
Durch den zusätzlichen Einsatz des Ganztages-Teams wird eine individuelle Begleitung der Schüler*innen und die Förderung in Kleingruppen ermöglicht.

An der Gemeinschaftsschule lernen alle Schüler/innen gemeinsam, allerdings nach ihrem individuellen Leistungsvermögen auf drei unterschiedlichen Niveaustufen.
Dies können in den einzelnen Fächern unterschiedliche Niveaustufen sein.
Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit – je nach individueller Lernentwicklung – flexibel und auch während des Schuljahres zwischen den Niveaustufen zu wechseln.
Erst im Abschlussjahr wird in allen Fächern auf einheitlichem Niveau des angestrebten Bildungsabschlusses gelernt und geprüft.

Drei Niveaustufen:

  • Grundlegendes Niveau (G-Niveau) -> führt zum Hauptschulabschluss
  • Mittleres Niveau (M-Niveau) -> führt zum Realschulabschluss
  • Erweitertes Niveau (E-Niveau) -> führt zum Abitur (G9)

Unser Unterricht basiert auf drei Säulen des Lernens

  • traditioneller Unterricht (z. B. Input-Phasen oder Frontalunterricht)
  • begleitete Lernplanarbeit auf drei Niveaustufen
  • kooperatives Lernen

Unser Unterrichtskonzept ermöglicht es, unsere Schüler/innen in ihrer schulischen und sozialen Entwicklung bestmöglich zu unterstützen sowie individuell zu fördern und zu fordern.
Somit vereint unser Konzept alle effektiven Lern- und Unterrichtsmethoden.

In regelmäßigen individuellen Coaching-Gesprächen werden die Schüler/innen in Fragen der individuellen Lernentwicklung sowie in allen Fragen, die im Zusammenhang mit dem Lernen stehen, beraten.
Dazu gehört beispielsweise der Erwerb personaler Kompetenzen (Selbstdisziplin, Selbstreflexion, Übernahme von Verantwortung für das eigene Lernen, etc.) oder sozialer Kompetenzen (Einhaltung von Regeln, andere beim Lernen unterstützen, etc.).
Zudem werden sie in Hinblick auf einen hohen Lernerfolg beraten und unterstützt.
Die Beratung erfolgt durch feste Bezugslehrkräfte, die die schulische und soziale Entwicklungen Ihres Kindes im Blick haben.

Anstatt eines klassischen Zeugnis, welches nur Zensuren enthält, erhalten Ihre Kinder zum Halbjahr und zum Ende des Schuljahres aussagekräftige Lernentwicklungsberichte, die weit mehr ausdrücken als nur eine Note.

  • Differenzierte Rückmeldung zum Lern- und Sozialverhalten durch die Lehrkräfte
  • Kompetenzbezogene Rückmeldung zum Leistungsstand in den einzelnen Fächern mit Angabe der Niveaustufe
  • Auf Wunsch der Eltern können die Noten zusätzlich ausgewiesen werden

Gemeinschaftsschulen sind verbindliche Ganztagesschulen (GTS). Die JLS bietet die rhythmisierte Ganztagesschule an drei Tagen an und ermöglicht allen Kindern ein vielfältiges und motivierendes Lernangebot. Die Kinder haben die Wahl zwischen abwechslungsreichen Projekten. Im Schulalltag der GTS wechseln sich kooperative und individuelle Lernphasen mit Phasen der Bewegung und Entspannung sinnvoll ab. Der Ganztag ist an diesen drei Tagen (Dienstag bis Donnerstag) kostenfrei. Ein freiwilliges Betreuungsangebot am Montagnachmittag durch das Ganztagesteam wird von der Stadt Breisach gegen eine Gebühr von 25 Euro pro Monat angeboten. Durch die Ganztagesschule haben die Schüler*innen zu Hause in der Regel keine Hausaufgaben mehr zu erledigen, was viele Familien sehr entlastet. Ausnahmen stellen z.B. das Vokabellernen oder das Lernen auf einen Lernnachweis (Klassenarbeit) dar.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Ganztagesschule.

Lernen Sie die Schule auf einem virtuellen Rundgang kennen.

Eine Zusammenfassung können Sie sich hier herunterladen..

Videopräsentation der Gemeinschaftsschule

Erklärfilm des Landes Baden-Württemberg

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link direkt beim Kultusministerium Baden-Württemberg

Internetseite des Kultusministeriums zur Gemeinschaftsschule